Bootspark Jugendboote YCSi erweitert

Dem  YCSi wurden vom  Förderverein der IMMAC Sailing Academy e.V. dringend benötigte Trainingsoptimisten zur Verfügung gestellt.
Wie geht das, und was ist der Förderverein der IMMAC Sailing Academy e.V.

Dank Informationen der Fachverbände und in Fachzeitschriften, informiert sich der YCSi wo es Zuschüsse und Finanzierung unseres Wassersports. Wie in der Vergangenheit waren wir auch dieses mal wieder erfolgreich.

Was war zu tuen?

In einem bundesweiten Bewerbungsverfahren können sich gemeinnützige Segelvereine und Schulinitiativen mit einem Schulungskonzept bewerben. Eine unabhängige Jury entscheidet dann über die Vergabe der Optimisten.
Der Förderverein plant im Rhythmus von zwei Jahren eine Regatta mit allen Optimisten aus der Förderung.

So stellten wir auch einen Antrag für einen Trainingsopti.
Wir konnten es kaum glauben, daß Dank des fundierten Antrages unserer Jugendleiterin Tamara aus einem Opti, zwei wurden.

Mit unseren Optimisten, wurden auch dem BYCÜ  2 Optis zur Verfügung gestellt.

Für die Optimisten gibt es einen Überlassungsvertrag und ist auch an Bedingungen gebunden, die der YCSi Vorstand geprüft und genehmigt hat.

Wir bedanken uns herzlich beim
Förderverein der IMMAC Sailing Academy e.V. für die überlassung der Optimisten.

Weiterhin ein herzliches Danke an unseren Freund und Segelkameraden
Daniel Wehrle von den Reichenauern Jollenseglern.
Er hat für uns den Tranport von Schleswig-Holstein an den Bodensee gemacht.

Wer ist die IMMAC SAILING ACADEMY e. V?

<<<Hier kommt Ihr auf die Website des Fördervereines >>>

Natürlich findet Ihr auch die
IMMAC SAILING ACADEMY e. V in Facebook

Eine Erfolgsgeschichte zur Förderung des Segelsports für Kinder und Jugendliche.

2010 wurde der Förderverein der IMMAC SAILING ACADEMY e. V. gegründet. Sein Ziel ist es seitdem, möglichst vielen Kindern und Jugendlichen einen Zugang zum Segelsport zu eröffnen.

In enger Kooperation mit Segelvereinen und Schulen unterstützt die IMMAC SAILING ACADEMY die dort kostenfrei angebotenen Segelkurse und Segel-AGs, indem sie Optis als Schulungsboote bereitstellt. So lässt sich die Durchführung unabhängig von öffentlichen Mitteln gewährleisten.

Kontinuierlich treibt der Förderverein den Ausbau der IMMAC Opti-Flotte voran. Bereits 2010 gab er 23 Optimisten für die Schulung junger Segeleinsteiger in Auftrag. Partner bei der Fertigung sind die Schleswiger Werkstätten. Hier werden die Boote von Menschen mit Behinderungen in Handarbeit gebaut. Bis heute ist die Flotte auf 160 Boote angewachsen und kommt bundesweit bei 37 Segelvereinen zum Trainingseinsatz.

Wo werden die Optimisten produziert?
Weitere Informationen hier

Die Optimisten werden von den Schleswiger Werkstätten profuziert

In Gemeinschaft schaffen wir gemeinsam!

Die Schleswiger Werkstätten sind eine anerkannte Werkstatt zur Teilhabe für Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben und am Leben in der Gesellschaft.

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. April 25, 2021

    […] Neue Trainingsoptimisten vom Förderverein der IMMAC Sailing Academy e.V. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.