Willkommen beim Yachtclub Sipplingen

Letzte aktualisierung 2021/10/10

50 Jahre Yachtclub Sipplingen        1971 – 2021

Absegeln 2021  weitere Bilder hier

Indian Summer am Bodensee bescherte den 18 Teilnehmern des YCSi einen traumhaften Tag beim diesjährigen Absegeln.
Nach einem kleinen Apero am Clubhaus hieß es für die Teilnehmer auf zwei Booten Kurs Bodman zum SCBo.
Bei strahlendem Sonnenschein und spätsommerlichen Temperaturen hieß Familie Karcher vom SCBo die Gäste vom YCSi am Clubhaus willkommen.
Guten Stimmung und schönen Unterhaltungen, machten die Entbehrungen der letzten Corona Monate wieder wett.
Die Leckereien vom Grill, durch Fahrtenleiter Michael Brier zubereitet, stillten den Hunger.

Kaffee und Kuchen rundeten  das Absegeln ab, bevor die Crews wieder die Rückfahrt nach Sipplingen antraten.

Danke an Michael für die gute Organisation und nicht zuletzt Petrus, der das richtige Wetter geschickt hat.

Aphrodite 101 OPEN 2021 war ein Segelevent  der Spitzenklasse.

Zu Wasser und zu Lande haben sich die 17 Crews der 101 Klassenvereinigung wohlgefühlt.
SONNE, GUTE LAUNE und der PASSENDE WIND ZUR RECHTEN ZEIT taten das Übrige.

Bilder Aphrodite 101 OPEN 2021 hier anklicken.
Zum Bericht von Uwe Hörburger hier anklicken

Der Yachtclub Sipplingen bedankt sich bei allen Teilnehmer für 6 faire Wettfahrten.

Die Vorstandschaft des YCSi bedankt sich sehr herzlich bei allen Mitwirkenden zu Wasser und zu Lande.
HERZLICHEN DANK

Für den Vorstand
Bernd Heinle
1. Vorsitzender

Kirschbecher Jubiläumsregatta 2021

Fast zwei Stunden nach dem geplanten Start konnte Wettfahrtleiter Karsten Timmerherm mit seiner Crew die 23 Boote in 3 Wertungsgruppen auf die Regattabahn schicken. Nach der Flaute kam eine gleichmäßige Briese aus Südost, die bis zum Wettfahrtende konstant ihre 2 Windstärken durchhielt. Die Segler und ihre Crews konnten die von einer Langstrecke auf eine Mittelstrecke geschrumpfte Bahnlänge mit schönen Manövern absegeln. Nach einer Stunde und knapp 40 Minuten  passierte als First Ship Home, die Brut Royal gesteuert von Uwe Marquart vom SCBo die Ziellinie. Fast im Minutentakt folgten die weiteren Boote der schnellsten Wertungsgruppe. Mit einer Stunde und 43  Minuten erreichte das schnellste Boot der Wertungsgruppe zwei “HoneyBadger” vom YLB  mit Christoph Hardt am Ruder die Ziellinie. Nach 30 Minuten war diese Gruppe komplett im Ziel. Ebenfalls innerhalb einer halben Stunde waren alle Boote der Wertungsgruppe drei im Ziel. Schnellstes Boot der zweiten Startgruppe  und Gruppensieger in der dritten Wertungsgruppe war Hermann Horn vom SCU auf Harlekin. Mit drei Schallsignalen beendete Wettfahtleiter Karsten Timmerherm die Jubiläums- Kirschbecherregatta 2021. Besonders zu erwähnen ist, daß auch in diesem Jahr wieder drei reine Damencrews mit meist guten Platzierungen am Start waren. Ein Lob für die 83 teilnehmenden Seglerinnen und Segler gab es auch von unserem Sicherheitsbeauftragten für das coronaregelkonforme Verhalten der Teilnehmer und Helfer, die mit einer Impfquote von 96 % für eine sichere Veranstaltung sorgten.
Hunger und Durst nach den sportlichen Aktivitäten
waren gestillt. Der 1. Vorsitzende Bernd Heinle dankte den Teilnehmern und aktiven Helfern.
Bei der anschließenden Siegerehrung wurden die erbrachten Leistungen mit den kirschbechergerechten Spezialitäten aus einem Jubiläumsglas für jede Crew und Preisen für das jeweils 1. Gruppendrittel, sowie den Wanderpreisen durch das Regattateam gewürdigt.
Danke an alle Seglerinnen, Segler und Helfer, die zu diesem schönen Event beigetragen haben.
Platzierungen:  Yardstick 1   1. Platz Wilhelm Wagner vom SCBo auf Edit; 2. Platz Christian Weber vom YLM auf Diva; 3. Platz Harald Nops vom MYCÜ auf Maxi-milian III
     Yardstick 2  1. Platz  Christoph Hardt vom YLB auf HoneyBadger; 2. Platz  Peter Widenhorn vom YCSi auf Chaccalooga; 3. Platz Bruno Biller vom YCSi auf Kama; 4. Platz Uwe Hörburger vom MRV auf SUN Dancer    Yardstick 3   1. Platz  Herman Horn vom SCU auf Harlekin; 2. Platz  Diana Hundenborn  vom YLB auf Simona; 3. Platz August Hamm vom MYCÜ auf Leni.  Herzlichen Glückwunsch an die Sieger.  Alle Ergebnisse sind hier durch Klick zu finden.    ER
Zu den Bildern hier klicken
Positive Resonanz auf die Kirschbecher im aphrodite101-Blog, über solche Worte freut sich die Regattacrew des YCSi

 

Jugendsommerevents 2021 beim YCSi

Die erste Augustwoche 2021 stand voll im Zeichen der Jugendarbeit des Yachtclub Sipplingen e.V.

Mit dem Jugendsommertraining 2021 vom 31. Juli bis 4. August, als Ersatz für die Jugendtrainingswoche, starteten die Sommerevents für unsere Jugend. Beim YCSi gemeinsam mit dem YLB nahmen 35 Kinder, in 4 Gruppen aufgeteilt an den zwei Standorten, teil. Vom Anfänger bis zur Jüngstenscheinschulung waren alle, trotz des nicht optimalen Segelwetters, mit Begeisterung dabei. Danke an die Trainer und allen Helfern.
Besonderen Dank der Segelschule Sipplingen, die uns ein Schlauchboot zur Verfügung gestellt hat.
Ein herzliches Dankeschön an die DLRG Ortsgruppe Sipplingen, die uns dieses Jahr ebenfalls wieder bei der Trainingswoche tatkräftig unterstützt hat.

Am 06. August gestaltete der YCSi für zuhause gebliebene Kinder und  Ferienkinder, unter Leitung Jugendsprecherteam Philipp Heinle und Leon Feucht, den Kindernachmittag mit 18 Kindern. Diese jährliche Veranstaltung führt der YCSi im Rahmen des Kinderferienprogramms der Gemeinde Sipplingen durch.  Es gab viel Spaß und Spiele am und im Wasser.
Danke an unser Jugendteam, das es hervorragend verstand die Kinder zu begeistern. Danke Philipp und Leon.

Mit der Jüngstenregatta am 7. August endete die Jugendsommereventwoche des YCSI.
In Rahmen der Optiliga des LSV BW, konnten 13 der 15 gemeldeten Teilnehmer Ihr seglerisches Können unter Beweis stellen.
Auf der gut gewählte Regattabahn durch Wettfahrtleiter Karsten Timmerherm, wiederum unterstützt durch die Jugend des YCSi, konnten die Beginners in Ihren Optimisten 3 faire Wettfahrten segeln. Das letzte Boot war wieder an Land, als die angekündigte Regenfront Sipplingen erreichte. Im trockenen angekommen, lud der YCSi dieTeilnehmer und Betreuer zu einer Grillwurst  ein.
Nach der Siegerehrung durch Wettfahrtleiter Karsten Timmerherm, bedankte sich Landesjugendleiter Fabian Bach und Edgar Raff für den YCSi bei den Optimist-Segler und Betreuer für die Teilnahme und wünschten allen Teilnehmern viel Erfolg bei Ihrer Seglerkarriere.  Danke an alle Helfer, die zum Gelingen beigetragen haben.  E.R.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.